Dienstag, 15. Mai 2018

Bloggerleben ade....

Wolfgang Ambros singt in einem seiner Lieder: " i drah zua, weu i hob gnua"    - für alle jene, die mit  dem österreichischem Dialekt nicht ganz so vertraut sind - " ich drehe zu, weil ich genug habe" .

Diese Aussage trifft bei meiner Entscheidung nicht ganz zu, kommt dem aber doch sehr nahe. Ich habe mich entschieden, meinen Blog demnächst zu schließen bzw. mal auf Eis zu legen.

Warum? War es doch ein großer Wunsch, einen eigenen Blog zu führen, es hat mich  viele Stunden Arbeit, Zeit und auch Nerven gekostet, bis ich endlich soweit war und jetzt hab ich genug?

Ich habe die Arbeit, die mit einem Blog zu tun ist, ganz einfach ein wenig unterschätzt. Schließlich wollte ich meist aktuelles zeigen, und nicht irgendwas, das vor uralten Zeiten entstanden ist. Sowohl in meiner Perlenwerkstatt als auch im Nähzimmer.

In den letzten Monaten bin ich immer weniger dazu gekommen, etwas zu produzieren und mein übervoller Kalender hat mir auch etwas die Lust dazu genommen. Und allein beim Produzieren bleibt es ja dann auch nicht. Es müssen Fotos gemacht werden, diese werden dann noch bearbeitet, man sitzt einige Zeit am Computer (also ich zumindest). Ideen hätt ich ja genug, allerdings finde ich immer  weniger Zeit für meine Herzenssachen und das stresst mich zunehmends.

 Dazu kommt, dass aufgrund einiger Schicksalschläge in der Verwandtschaft und näheren Bekanntenkreis - die teilweise gut, manchmal weniger gut ausgegangen sind - wieder mal festgestellt habe, dass das wahre Leben NICHT im Internet stattfindet, sondern im Hier und Jetzt. Jeden kann es treffen und das auch ohne Vorzeichen!
Und das "analoge Leben" möchte ich wieder vermehrt genießen, schließlich habe ich einen Fulltime-Job, da sitze ich oft stundenlang im Auto und auch immer öfter und länger vorm Computer. Daher will ich mich zumindest privat  vom Internetleben etwas mehr zurückziehen. Die so gewonnene Zeit kann ich dann wieder vermehrt in meiner Glasperlenwerkstatt verbringen. Oder nähen, oder lesen, oder vielleicht wieder mal Klavier spielen (ohne es immer nur einfach abzustauben) oder einfach nix tun???? Mir wird bestimmt nicht fad, das ist sicher!

Ich spiele auch damit, meinen Facebook-Account zu canceln, dort schaut man immer wieder rein, obwohl eh nix Neues drin steht, oder soviel, das man gar nicht wissen will. Meine Wahrnehmung.

Mit dieser Entscheidung, Blog und FB zu schließen, mag ich mir für mein kleines Unternehmen vielleicht ins eigene Fleisch schneiden, hört man doch immer wieder:   " ohne Internetauftritt, ohne Internetpräsenz hast du als Unternehmer keine Chance". Das mag vielleicht stimmen, trotzdem...

Ich möchte weiterhin auf Märkte gehen und den direkten Kontakt mit Menschen haben. Und wenn es anders kommt, dann wird für mich die Welt auch nicht untergehen, wäre zwar schade, aber ich könnte sicher auch damit leben...
 Meinen Instagram-Account werde ich mir behalten, da kann man mir ja noch folgen, wer mag....

Das Leben ist ja ein ständiger Fluß, vielleicht verändert sich ja mal das eine oder andere. Sollte ich wieder mehr Zeit und auch wieder Lust auf einen Blog haben,  dann komm ich wieder und starte neu durch. Wer weiß das schon?


Zum Abschluß zeige ich euch noch 2 Projekte aus meiner Perlenwerkstatt, und einen BH, den ich mir im Zuge des "Bademodenworkshops" im Vorfeld als Übung genäht habe.


Buttermesser:




Marmeladenlöfferl:




und hier, wie gesagt, mein Übungsstück:





Jetzt möchte ich mich bei allen meinen Lesern bedanken für die Zeit, die ihr auf meinem Blog verbracht habt und auch für die vielen netten Kommentare, die ihr mir zukommen habt lassen.
Ich habe mich immer sehr darüber gefreut!

Und vielleicht bin ich ja wieder mal da..... irgendjemand hat mal gesagt: "lass los, und wenn es zu dir zurück kommt, dann gehört es zu dir"   - Ich lass mich überraschen!


In diesem Sinne lass ich los und schau mal, wohin es mich treibt......



Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit CreadienstagDienstagsdingeRUMS

Dienstag, 8. Mai 2018

Bikini...

Letztes Jahr war ich in einem Dessouskurs - HIER könnt ihr nochmals nachlesen.
Seitdem trag ich beinahe jeden Tag meine selbstgenähten BHs, weil die einfach ganz genau passen und ich mich mit denen am wohlsten fühle. Warum nicht jeden Tag? Ganz einfach - dafür hab ich noch zuwenige. Und gewaschen sollten sie ja auch mal werden....

Dieses Jahr hab ich den Fortgeschrittenen Kurs besucht, wo wir verschiedene Techniken gesehen, gelernt und geübt haben, wie z.B. das Polstern von Trägern, etc.
UND: wir haben uns einen Bikini oder Badeanzug genäht!

Bei mir war klar, Badeanzug nee (obwohl die ja heuer DER Modetrend sein sollen), ich mach mir einen Bikini. Und zwar aus einem ganz einfachen Grund: ich hatte keinen Schnitt dafür, der mir zugesagt hätte. Und ein vorhandener Schnitt war Bedingung für diesen Kurs.

Also, wenn jemand einen schicken Badeanzug-Schnitt für mich hat, nur her damit - vielleicht find ich irgendwann die Zeit, mir auch mal so ein Teil zu nähen. Reizen würde mich das schon...

Nun zurück zum Kurs: gehalten wurde er wieder von Monika Lackner, die uns mit Rat und Tat eifrig zur Seite gestanden ist. Begonnen haben wir - wie wohl üblich in jedem Kurs - mit Theorie:





Monika hat auch ein super Skript verfasst, ich muss mir allerdings immer noch viel zusätzliches aufschreiben, damit ich daheim dann alles wieder nachvollziehen kann. Schließlich komme ich ja nicht so oft dazu, mir solch aufwändige Sachen zu nähen
( auch wenn es mir Spaß macht - der Tag hat einfach nur 24 Stunden...)

Dann wurde in diversen Anschauungsbeispielen und Modellen von Monika "gewühlt", Materialien begutachten und gesichtet...





Schließlich dann zugeschnitten und endlich zu nähen begonnen:







Zwischen Schneiden, Abstecken, Messen und Nähen muß ich immer aufpassen, auch genügend zu trinken, da steht dann immer die Trinkflasche griffbereit in der Nähe.


Hier könnt ihr sehen, dass mein Bikini schön langsam Formen annimmt:





Und hier nun mein fertiger, erster selbstgenähter Bikini:




Er hat natürlich noch einiges an Verbesserungspotential, aber für das Premierenstück bin ich schon ganz zufrieden. Den Schwimmtauglichkeitstest hat er übrigens schon prima überstanden!

Und eines sei verraten: der nächste Badelycrastoff liegt schon bereit - schließlich braucht Frau ja auch was zum Wechseln, oder seht ihr das anders?

Schaut doch auch mal bei Monika am Blog vorbei: lamona-dessous.blogspot.com




Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit CreadienstagDienstagsdingeRUMS

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!

Dienstag, 24. April 2018

Meergrün...

Märkte sind ja die ideale Gelegenheit, neue Bekanntschaften zu machen und viele nette Gespräche führen zu können. So geschehen auch heuer am Ostermarkt in Peuerbach.
Dabei war auch ein Kundin, die mir dann gleich einen Auftrag "Petrol" gegeben hat. 

Der Wunsch war ein Armband, eine lange Kette und Ohrringe zu machen. 

Und hier kann ich euch nun das Ergebnis zeigen:







Das Blatt der Kette hat sie an einer anderen Kette am Markt gesehen und sollte Bestandteil der Auftragskette sein. 

Die Farbkombi Kupfer/Petrol finde ich persönlich sehr gelungen, wie immer kommen die schönen Farben am Foto gar nicht so richtig zur Geltung. In Wahrheit schimmert das kupferfarbene Blatt richtig edel und das Petrol unterstreicht diesen Glanz ganz wunderbar.


Am Markt konnte sich die Kundin nicht recht entscheiden, ob es Petrol oder Hellblau werden soll, so hat sie sich kurzerhand entschieden, das Armband in beiden Farben zu nehmen. 

Hier könnt ihr also den Komplettauftrag sehen:







Eigentlich war ich mir sicher, meine Kundin hätte viel Freude damit und sie hat meiner Meinung nach ja eine recht schöne Farbkombination gewählt. Leider hat die Dame es sich wohl anders überlegt, denn plötzlich war sie nicht mehr erreichbar. 

Im ersten Augenblick dieser Gewissheit war ich schon etwas enttäuscht, weil ich dieses Vorgehen nicht sehr ehrhaft empfinde. Nun ist der Ärger wieder verraucht, ich bin eine Erfahrung reicher und kann diese Kette und die Armbänder auch beim nächsten Markt anbieten. Wie seht ihr das?

Ich wünsch euch eine schöne Woche!





Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit CreadienstagDienstagsdinge



Dienstag, 17. April 2018

Wieder neue Rucksäcke...

Meine Tochter hat sich zum Geburtstag neue Rucksäcke gewünscht. Einen für den Alltag und einen etwas edleren zum Ausgehen am Abend.

Na, welch Freude für Mama, dies für das erwachsene Tochterkind machen zu dürfen!!! Könnt ihr euch ja bestimmt vorstellen. Da hab ich dann gar nicht lange rumgefackelt, sondern gleich mal die Nähmaschine gestartet.

HIER hab ich euch ja schon mal "edlere" Rucksäcke mit Samt und Silberstoff gezeigt, einen solchen wollte meine Tochter dann auch haben, wenn gleich nicht blau, sondern schwarz.

Voila:





Am Foto kann man das Schwarz fast nicht erkennen,  hier wirkt es meiner Meinung nach etwas dunkelblau, ist in Wahrheit aber wirklich schöner, dunkler, schwarzer Samt.
Innen wieder gefüttert, samt Innentaschen und einem Schlüsselband, damit die Suche nach Schlüssel und co  zeitlich sehr begrenzt ist.

HIER hab ich euch meine allerersten Rucksäcke gezeigt. Mittlerweile hab ich schon unzählige davon genäht, die sollte ich euch auch mal zeigen, zumindest die Fotos, denn einige davon habe ich gar nicht mehr....

Der folgende ist also der Alltagsrucksack für meine Tochter:





Der untere Teil ist helles türkises Rauhleder, darüber schöner fester Webstoff. Innen wie gehabt, gefüttert, mit Innentaschen und dem obligaten Schlüsselband.

Meine Tochter hat sich sehr über beide Teile gefreut, der neue Alltagsrucksack wurde auch sofort ausgeführt. Das freut mich natürlich sehr!


Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit CreadienstagDienstagsdinge


Donnerstag, 12. April 2018

Zwirnknöpfe...

Alles Bunte zieht mich ja irgendwie magisch an, so auch bunte Zwirnknöpfe. Schon lange wollte ich lernen, wie man diese macht, Zeitgründe hatten dies bisher immer verhindert.

Vor ein paar Wochen hab ich es aber dann doch geschafft und einen Abendkurs bei Renate Paschinger gebucht. Ihre Knöpfe hab ich schon mehrmals beim Adventmarkt in Tegernbach in Anschein genommen, nun hat sie  uns Kursteilnehmerinnen - natürlich alles Frauen - gezeigt, wie man diese bunten Dinger fertigt.

Hier kommen nun meine ersten Knöpfe, die ich am Kursabend gemacht habe:






Für diese beiden hab ich über 2 Stunden gebraucht, mittlerweile geht es schon etwas schneller. Zu meiner Verteidigung sei gesagt, der obere große Knopf ist wirklich ein Riesenteil, der hat immerhin 5,5 cm Durchmesser.

Das Fertigen der Zwirnknöpfe hat fast etwas Medidatives an sich. Man wickelt das Garn schön langsam um den Metallring und kann sich in Farbe und Muster regelrecht kreativ austoben. Hat auf mich etwas Beruhigendes, ist aber durchaus mit einer gewissen Suchtgefahr ausgestattet. als hätt ich nicht schon genug, was mir Spaß macht....

Daher hab ich mir schon mal ein paar weitere Ringe zugelegt, an Garnmangel liegt es ohnehin nicht. Da sind in meinem Fundus genug Farben hervorgekommen, die verarbeitet werden wollen.

So, und nun kommen meine Übungsknöpfe, macht euch mal auf ein paar Fotos gefasst:




 









Sind sie nicht hübsch geworden?  Hier nochmal meine Schätze auf einmal:    





Was ich mit den Knöpfen anstellen werde, weiß ich noch nicht ganz konkret, ein paar Vorstellungen schweben allerdings schon in meinem Kopf herum. Momentan find ich es einfach nett, in den bunten Garnen zu wühlen, Farbkombinationen auszuwählen und drauf los zu wickeln, um danach die bunten Knöpfe einfach nur zu bestaunen.

Und vielleicht schaff ich es auch mal so wie Renate, einen ganze Schachtel voll von Zwirnknöpfen zu haben, schaut mal:


Knöpfe von Renate Paschinger


Da ist wirklich einer schöner als der andere. Für mich heißt das allerdings: üben,üben,üben....

Renate hat auch eine eigene Homepage, schaut doch mal bei ihr rein:  www.paschinger.co.at



In diesem Sinn wünsch ich euch ein buntes Wochenende!




Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit  RUMS

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!



Dienstag, 3. April 2018

cool cat...

Diesen Stoff mußte ich einfach haben. Am liebsten hätt ich mir selber ein Shirt daraus genäht, hab mich letztendlich dann aber doch dazu entschlossen, wieder Shirts für meinen Neffen zu machen.

In einem meiner letzten Posts hab ich euch ja schon eine Auswahl an neuer Kindershirts gezeigt. HIER nochmals zur Erinnerung.

Und jetzt kommt Nachschub - mit cooler Katze und witzigem Hund...






Diese Katze ist doch wirklich cool, oder?
Genäht wurde wieder ein "Leo" von  Pattydoo, quasi mein Lieblings-Kinder-Tshirt-Schnitt. Super Wort!


Hier kommt jetzt noch der coole Hund:




Den find ich auch sehr witzig!

Ja, und weil ich beim Stoffstöbern noch zwei weitere coole Stoffe gefunden habe, kann ich euch noch mehr präsentieren....





Und noch eines zur Dino-Jagd:




Alle Shirts werden meinem Neffen wahrscheinlich noch etwas zu lang sein, aber ich wollte auf keinen Fall etwas von diesen Stoffen wegschneiden. Und er wächst ja noch, also dürfte das wohl kein Problem sein. Und fast hätte sich meine erwachsene Tochter die coole Katze unter den Nagel gerissen, auch ihr gefällt das Shirt. Aber nur fast, denn Gr. 140 ist doch nicht wirklich ihre Größe...

So, ich war fleißig und bin richtig stolz auf diese Shirts. Gefallen sie euch auch so gut wie mir?



Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit CreadienstagDienstagsdinge

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!



Dienstag, 27. März 2018

Blumenstrauß...

Ich liebe Blumen und bin immer fast ein wenig traurig, wenn ein schöner Blumenstrauss nach ein paar Tagen sozusagen "den Geist aufgibt".

Gerade jetzt zu dieser Zeit, also im Frühling, ist es doch ganz herrlich, bunte Blumen im Haus zu haben. Daher hab ich welche aus Glas gezaubert, die nicht welken.

Schaut mal:




Wenn ihr genau hinschaut, dann könnt ihr mitten in den Blumen kleine Tiere sehen. Es haben sich da weiße Häschen versteckt, auch eine Miniform der "Perlhühner" sind dabei. HIER könnt ihr nochmals die etwas größere Variante der Perlhühner besichtigen. Auch ein Marienkäfer und ein kleines gelbes Küken sind dabei.

Wer findet denn das kleine gelbe Küken? Ich gebe zu, es hat sich wirklich gut versteckt, eigentlich sieht man nur den roten Schnabel und ein Auge ...


Beim nächsten Foto könnt ihr es leicht entdecken:





Diesen bunten Blumenstrauch hab ich als Osterstrauch zum Markt mitgenommen und ich sag euch, der ist wahrlich gut angekommen, da brauch ich bald blumigen Nachschub!

Ich wünsch euch einen sonnigen Tag und eine schöne Woche, bis bald!


Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit CreadienstagDienstagsdinge,